top of page

Satrapi: „Mit dem Hintern wackeln, bis wir ihnen die Augen ausstechen“

Die weltweiten Solidaritätsbekundungen mit den fünf Teenagern, die in Teheran ein Tanzvideo aufgenommen und später festgenommen worden, reißen nicht ab. Der Clip hat andere im Iran und im Ausland dazu inspiriert, ähnliche Videos mit demselben Lied zu posten, um einer Theokratie zu trotzen, die es Frauen und Mädchen nicht erlaubt, in der Öffentlichkeit zu tanzen.


Besonders prominent war die Unterstützung am 22. März, dem Nowruz-Tag, in Paris. Eine Gruppe von Mädchen und Frauen um die französisch-iranische Künstlerin Marjane Satrapi führte den Tanz vor der iranischen Botschaft in Paris auf.





Satrapi sagte, mit dem Video solle die Unterstützung für die von Frauen angeführte Protestbewegung zum Ausdruck gebracht werden, die den Iran seit dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini im September 2022 in Polizeigewahrsam erschüttert.


„Der Song heißt 'Calm Down', aber wir werden uns bestimmt nicht beruhigen. Wir werden mit dem Hintern wackeln, bis wir ihnen die Augen ausstechen“, sagte Satrapi.


Und: „Diese [islamische] Republik basiert auf einer Geschlechter-Apartheid zwischen Männern und Frauen. Sie töten uns, sie sperren uns ein wegen vier Haaren, die Männer erregen würden“, fügte die Autorin und Filmemacherin hinzu.

תגובות


bottom of page