top of page

Islamisches Regime feiert „palästinensischen Sieg“



Das Regime der islamischen Republik hat am Samstagabend laut IranIntl in iranischen Städten Feiern veranstaltet, um den vermeintlichen „palästinensischen Sieg“ bei der „Al-Aqsa-Sturm-Operation“ der Hamas zu zelebrieren.


Der Sprecher des Außenministeriums, Nasser Kanani, bezeichnete den Angriff der Hamas als „einen Wendepunkt und ein neues Kapitel im anhaltenden Widerstand und in den bewaffneten Operationen“ gegen Israel und sagte, diese Operationen zeigten, dass „der palästinensische Widerstand selbstbewusst in der Lage ist, hybride und multilaterale Operationen gegen die Besatzer durchzuführen“.


In den sozialen Medien veröffentlichte Videos zeigen, wie eine Menge regimetreuer Männer und Frauen am Samstagabend auf dem Palästina-Platz im Zentrum Teherans, wo sich die palästinensische „Botschaft“ befindet, die Flaggen der Islamischen Republik und Palästinas schwenkten und mit Feuerwerk und Musik feierten.




Auf dem Palästina-Platz in Teheran wurde ein neues Wandtransparent aufgestellt, das auf die Al-Aqsa-Sturmoperationen hinweist. Ähnliche Transparente wurden auch an anderen Orten auf den Straßen angebracht. Einige IranerInnen äußerten in den sozialen Medien daraufhin, dass dieser Akt zeige, dass das Regime von dem Terroranschlag gegen Israel gewusst habe.


Mehrere andere Offizielle, darunter Generalmajor Yahya Rahim Safavi, ein ehemaliger Kommandeur der Iranischen Revolutionsgarden, der als einer der wichtigsten Militärberater des Obersten Führers Ali Khamenei fungierte, und Khameneis ehemaliger außenpolitischer Berater Ali-Akbar Velayati, begrüßten ebenfalls den beispiellosen Überraschungsangriff der Hamas, der der schwerste seit einer Generation sei.


Safavi sagte, der Iran werde den palästinensischen Kämpfern bis zur Befreiung Palästinas und Quds beistehen, und forderte die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) auf, praktische Maßnahmen gegen Israel wegen der Verbrechen an palästinensischen Kindern zu ergreifen.

Comments


bottom of page